Grohe Objektreportagen
Grohe Objekt 21
Umbau des Café Moskau, Berlin

Umbau des Café Moskau

Das Café Moskau, mit seiner legendären Nachtbar, war das Szenerestaurant im ehemaligen Ostberlin.
Das Gebäude wurde vom Architekten Josef Kaiser in Zusammenarbeit mit Horst Bauer als Zeichen der engen Verbundenheit der DDR mit der Sowjetunion entworfen und 1964 eröffnet. In den 1980er Jahren wurde das Innere komplett umgestaltet und das Gebäude Ende des Jahrzehnts unter Denkmalschutz gestellt.

Objekt I Umbau des Café Moskau, Berlin; Nutzung I Konferenzzentrum mit Nachtclub; Bestandsgebäude I Café Moskau von Josef Kaiser und Horst Bauer (1964), Innenraumumgestaltung durch Gerd Pieper (1982 und 1987); Bauherr I Nicolas Berggruen Holdings GmbH, Berlin; Architekten I HSH Hoyer Schindele Hirschmüller BDA Architektur; Betreiber I MOSKAU GmbH, Berlin; Projektsteuerung, Generalplanung I GFP Enders Projektmanagement GmbH, Berlin; BGF I 3.367 m²; GROHE Produkte I Unterputzarmaturen Europlus E Infarot Edelstahl, Rapid SL und Betätigungsplatte Skate 2 Mengentechnik Edelstahl